Bosch kts 540 diagnosegerat

Was ist ein Kolposkop?

Das Kolposkop wird immer häufiger bei gynäkologischen Untersuchungen eingesetzt. Es handelt sich um ein spezialisiertes Instrument, das dank der Kombination aus hervorragendem optischen Systemwert und spezifischer koaxialer Beleuchtung die Möglichkeit bietet, die intimen Körperteile von Frauen, die Angriffen durch gefährliche Krankheiten ausgesetzt sind, gründlich zu untersuchen. Mit Hilfe eines Kolposkops können Sie eine bis zu 400-fache Vergrößerung des Bildes erzielen.

Kolposkop auch seinen Zweck

Für die Kolposkopie wird ein Kolposkop angefertigt, bei dem die Oberfläche des Gebärmutterhalses zusammen mit dem Kanal sowie die Vagina und die Vulva untersucht werden, um Veränderungen festzustellen, die auf präklinische Formen von Gebärmutterhalskrebs hindeuten könnten. Es wird festgestellt, dass die Genauigkeit der vom Kolposkop vorgenommenen Diagnose im Verhältnis zum Modell zwischen 79 und fast 97% liegt.

Wie sieht eine kolposkopische Untersuchung aus?

Die Kolposkopie ist eine schmerzlose Untersuchung, die durchgeführt wird, wenn die Patientin auf einem gynäkologischen Stuhl liegt. Zu Beginn der Untersuchung legt der Arzt dem Patienten ein spezielles selbsthaltendes Spekulum an, das die Visualisierung des vaginalen Teils des Gebärmutterhalses erleichtert. Nach seiner Anbringung wird ein Vagus mit transparenten Wänden in die Vagina abgegeben, um die Vaginalwände und die zervikale Oberfläche bei normaler Vergrößerung und bei starkem Licht zu untersuchen. Das Kolposkop ermöglicht mit einer Kamera die Aufzeichnung und Verfolgung der Untersuchung auf einem bestimmten Bildschirm sowie das Schreiben und Drucken für den Patienten sowie die Erstellung von medizinischen Unterlagen und Diagnosen.